Macht organisationsbezogene Personalentwicklung Sinn???

Gut geschultes motiviertes Personal ist der Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Umso unverständlicher ist es, dass manche Unternehmen Personal immer noch als „notwendiges Übel“ betrachten – und umgekehrt.

Wenn alle Unternehmen ihre Zertifikate und die hierfür zu Grunde liegenden Handbücher ernst nähmen und die Mitarbeiter diese im täglichen operativen Arbeitsalltag umsetzen würden, wäre die Branche der Unternehmensberater arbeitslos.

Im Prinzip sind hier alle Prozesse für einen reibungslosen betrieblichen Ablauf beschrieben. Oft hapert es aber an der Umsetzung, vor allem an der Nachhaltigkeit – und die wird nicht durch das „Papier der Handbücher“ realisiert.

Eine Nachhaltigkeit ist nur gewährleistet, wenn alle Mitarbeiter die Inhalte verstehen, sie akzeptieren und motiviert anwenden und beibehalten – und dies Hierarchie überbergreifend.

Das Verständnis hierfür zu erzeugen, die Mitarbeiter in die Prozesse einzubeziehen, die Organisation möglichst schlank zu entwickeln, um eine größtmögliche Transparenz zu erzeugen und Personal, Prozesse / Maschinen und Organisation als unabdingbare Einheit zu akzeptieren ist / muss Ziel einer organisationsbezogenen Personalentwicklung sein.

Oft scheitern Prozesse an den Schnittstellen. Hier ist der Ansatz für die organisationsbezogene Personalentwicklung.

Organisationsbezogene Personalentwicklung darf nicht wegen ihrer selbst durchgeführt werden, sondern muss auf ein Ziel ausgerichtet sein – im Prinzip sind dies die Unternehmensziele.

Unternehmensziele sind zuerst einmal übergeordnet. Sie müssen jedoch auf jeden einzelnen Mitarbeiter heruntergebrochen werden.

Was bedeutet es für den Mitarbeiter an der Maschine, wenn das übergeordnete Unternehmensziel 8% EBIT heißt?

Das Verständnis hierfür zu erzeugen, die Mitarbeiter in die Prozesse einzubeziehen, die Organisation möglichst schlank zu entwickeln, um eine größtmögliche Transparenz zu erzeugen und Personal, Prozesse / Maschinen und Organisation als unabdingbare Einheit zu akzeptieren ist / muss Ziel einer organisationsbezogenen Personalentwicklung sein.

Solingen, 25. August 2019

WollCo

Wolfgang Kohl Consulting

Florettweg 23

D-42651 Solingen 

Telef.: +49 151 12763236

E-Mail:Info@menschen-oberflaechen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.